Schlosspark Sanierung

 schlosspark_sanierung

Der Röthaer Schlosspark zählte zu den schönsten und interessantesten sächsischen Gärten des Barock. Er wurde im 19. Jh. in einen englischen Landschaftsgarten umgestaltet und verwilderte nach 1945. Durch eine bedeutende Zuwendung der Kultur- und Umweltststiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig war es uns möglich, zusammen mit der Stadt Rötha einen ersten Bauabschnitt der Restaurierung zu initiieren.

Bei der Neugestaltung des Areals geht es um die Wiederherstellung des historischen Parks und der historischen Wege. Es entstand eine Allee aus Winterlinden. Wertvolle Bäume wie Gingko, Tulpenbaum und Rotbuchen wurden erhalten. Eine neue Brücke über die kleine Pleiße entstand nach Kindheitserinnerungen des Freiherrn von Friesen. Am 14. September 2013 wurde der Schlosspark der Öffentlichkeit übergeben.

Wir danken: Hauptsponsor und exklusive Förderung durch die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig sowie das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft – ILE

weitere Informationen erhalten Sie hier:

logo-youtube     Video vom Einbau der neuen Brücke