Jungsteinzeitliche Ausgrabungen in Rötha und Umgebung

Foto Amtsblatt Januar 2015Die ältesten Gärten Sachsens, der Fund einer Flöte, die noch älter sein soll, als die, welche auf der Schwäbischen Alb gefunden worden ist und als ältestes Musikinstrument gilt – diese Schlagzeilen in den Zeitungen sind sicher allen noch in Erinnerung.
Jetzt haben wir einen, der es wirklich weiß! Herr Dr. Harald Stäubele vom Landesamt für Archäologie Dresden war im Jahr 2014 Chef dieser Grabung auf Röthaer Flur und wir werden aus erster Hand erfahren, welche Funde gemacht wurden und welche Bedeutung ihnen zukommt.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 27. Januar ab 19.00 Uhr in der Gaststätte „Schützenhaus“ statt und wir laden Sie recht herzlich ein, gemeinsam mit uns auf eine Reise in die Jungsteinzeit zu gehen.

Ina Kunze im Auftrag des Fördervereins Rötha – Gestern. Heute.-Morgen.